Was machen mit den Weintrauben…

Was machen mit den Weintrauben…

Was machen mit den Weintrauben…

… nicht weg werfen natürlich, sondern verarbeiten. Und diesmal etwas für Erwachsene. ;o)

Selbst gemachte Marmelade habe ich schon genug im Keller stehen, also wagen wir uns diesmal an Likörchen. Schnell haben wir ein Rezept gefunden, wozu sonst gibt es denn das Internet!?

20130930_201040Also erstmal alle Träubchen (2,5 kg) von den Zweigen entfernen. Da macht schicke lila Finger sag ich euch. Beim nächsten Mal nehme ich Handschuhe.

Weiter geht es mit dem Pressen, da habe ich mal den Mann ran gelassen. Schließlich muss er sich seinen Anteil auch verdienen.

20130930_202422Und dann wird alles gekocht. Danach abkühlen lassen und den Saft aus den Früchten pressen. Am besten portionsweise durch ein Mulltuch, aber auch hier: Rote-Finger-Gefahr und diesmal lässt es sich noch schlechter abwaschen.

Je nach Süße des Saftes werden 250 g brauner Rohrzucker, 1 Sternanis, 1 Vanilleschote und 1 Stange Zimt hinzugefügt und in einem großen Topf kurz aufgekocht. Dann wieder abkühlen lassen und mit einer Flasche Rum mischen. Alles in Flaschen mit Schraubverschluss umfüllen und dann kühl und dunkel lagern.

20131001_000022Geschmacklich ist es jetzt schon sehr lecker, aber Likör wird mit dem Alter immer besser, also doch mal ein paar Wochen stehen lassen. Wir werden uns bis Weihnachten gedulden und sind schon auf das Ergebnis gespannt.

Und weil es so viel Spaß gemacht hat, haben wir gleich noch einen Bratapfellikör angesetzt. Der darf aber erst in 3 Monaten verkostet werden. Aber es riecht schon jetzt soooooo lecker. ;o)

admin